NEU - NEU - NEU - NEU - NEU

  • Zocken mit JesusZocken mit Jesus


    Zocken mit Jesus: Irische Zeichen und Wunder

    edition TIAMAT

    Lobhudeleien von Gerhard Seyfried hier lesen

Empfehlung

  • Harry Rowohlt erzählt sein Leben von der Wiege bis zur Biege


    Harry Rowohlt erzählt sein Leben von der Wiege bis zur Biege

    Audio-CD – Audiobook

    Die Aufnahmen entstanden innerhalb von sieben Tagen bei Gesprächen mit Ralf Sotscheck an der irischen Westküste.

Tom - Touché 7000

  • Tom - Touché 7000Tom - Touché 7000

    Weitere 500 neue Strips von TOM.

Ein Denkmal für TOM

  • Ein Denkmal für TOM

    Deutschlands erstes Raucher-denkmal in Kassel enthüllt. Karikaturist Tom gestaltet Skulptur.




    weiter lesen

Anderes

  • klimaneutrales  Hosting bei domainFACTORY
    klimaneutrales Hosting bei domainFACTORY

Willkommen

Ralf Sotscheck Geboren im April 1954 in Berlin-Lankwitz. Im Alter von drei Jahren in der Lage, zu telefonieren, um notfalls Hilfe rufen zu können, wenn die Eltern (Vater Postbeamter, Mutter Stenotypistin) abends ausgingen. Mit 14 Torschützenkönig der Schulmannschaft im Fußball (mit einem Tor – es war das einzige in der gesamten Saison, brachte aber einen Sieg ein). 1976 und 1977 Aufenthalt in Belfast als Deutschlehrer – ohne Erfolg. Auch am Ende des Schuljahres antworteten die Kinder auf die Frage nach ihrem Namen: „Zwölf Jahre alt.“ 1984 nach 22 Semestern Studium an der Freien Universität Berlin Diplom als Wirtschaftspädagoge ohne Aussicht auf einen Job. Deshalb 1985 Umzug nach Dublin und erste Versuche als Irland-Korrespondent für die tageszeitung taz, zwei Jahre später auch für Großbritannien zuständig. Und dabei ist es geblieben.

Wer das alles genauer wissen möchte, klicke hier.

Der Aufstieg der Highlander

Der Aufstieg der Highlander

Aus den Highlands Ralf Sotscheck

Wer möchte schon in Knoydart wohnen? Die Halbinsel im Nordwesten Schottlands gegenüber der Insel Skye ist nur zu Fuß über die 30 Kilometer lange Bergkette zu erreichen, die Straße bricht hinter Kinloch Hourn ab. Der Weg ist im Schnee unpassierbar. Das Postschiff, das normalerweise von Mallaig aus dreimal die Woche in Inverie auf Knoydart anlegt, verkehrt bei diesen Wetterverhältnissen unregelmäßig. Die Überfahrt über Loch Nevis dauert eine Stunde.

weiter lesen

Kirche bunkert Babyleichen

Katholische Kirche bunkert Hunderte von Babyleichen

Aus Dublin RALF SOTSCHECK

In einem Heim für ledige Mütter sind Föten und Leichen von Kleinkindern gefunden worden

Mehrere Hundert Leichen von Föten und Kindern bis zu drei Jahren sind auf dem Gelände eines ehemaligen „Mütter-und-Kinder-Heims“ im westirischen Tuam gefunden worden. Das hat eine Untersuchungskommission am Freitag in Dublin bekannt gegeben. Die Leichen wurden in Schuhkartons oder Lumpen in 17 Kammern abgelegt, die zum Abwassersystem des Heims gehörten. Die Überreste stammten von Föten ab der 35. Schwangerschaftswoche bis hin zu Kleinkindern im Alter von zwei bis drei Jahren. Die Kommission stufte die Funde als „schockierend“ ein. Erste Untersuchungen haben ergeben, dass sie aus der Zeit von 1925 bis 1961 stammen, in der das Heim betrieben wurde. Heute steht eine Wohnsiedlung auf dem Gelände.

weiter lesen

Termine

  • neue Termine demnächst

  • letzte Änderungen

    Hier ein Paar neue Kolumnen

  • taz-Reise 2017

    taz- Die Wahrheit

    Irland und Nordirland

    vom 22. bis zum 30. Juli 2017

    Programm der Reise

    Preise und Leistungen

  • hr2 - Doppelkopf

    hr2 - Doppelkopf

    Wieso müsste der Name des amerikanischen Präsidenten eigentlich Barack O'Bama lauten? Und weshalb gibt es in einem kleinen irischen Provinznest regelmäßig feurige Sambaabende für die vielen Brasilianer am Ort?

    Von hr2 am 15.08.2016 gesendet
    Autor: Thomas Plaul

     

    Die Wahrheit auf taz.de

    taz- Die Wahrheit

    Das doppelte Komplottchen
    Zum 60. Geburtstag von taz-Korrespondent Ralf Sotscheck wird ein lang gehütetes Geheimnis gelüftet: Der Mann ist zu zweit unterwegs. Von Michael Ringel

  • Belfast - Dokumentarfilm

    Belfast

    Ein Dokumentarfilm von 1982 über den Konflikt in Nordirland, parteilich aus der Sicht der katholischen Minderheit gedreht. Der Konflikt wird im Wechsel von Statements, Bildimpressionen und Geschichtsexkursen aufgerollt. Bisweilen technisch unzulänglich und formal konventionell, gelingen dem Film doch Momente von erschreckender Authentizität. Hier jetzt zum anschauen.

    TOM Kalender 2017

    TOM- Kalender 2017