Empfehlung

  • Harry Rowohlt erzählt sein Leben von der Wiege bis zur Biege


    Harry Rowohlt erzählt sein Leben von der Wiege bis zur Biege.
    Audio-CD – Audiobook
    Die Aufnahmen entstanden innerhalb von sieben Tagen bei Gesprächen mit Ralf Sotscheck an der irischen Westküste.

Tom - Touché 8500

  • TOM-Touche 8500

    Weitere 500 neue Strips von TOM.

30 Jahre TOM Touché

  • TOM Austellungskalender 30 Jahre

    Seit 30 Jahren zeichnet ©TOM für jede Ausgabe der taz einen Strip Touché. Inzwischen sind das mehr als 8.500 Strips. Um dieses Jubiläum würdig zu feiern, gibt dieser Prachtband Einblicke in sein"Tomiversum". Neben Steckbriefen zu den wichtigsten Protagonist*innen von Touché hat ©TOM tief in seinen Archiven gegraben, alte Fotos zu Tage gebracht, Skizzen und Bilder aller Art gefunden.

Ein Denkmal für TOM

  • Ein Denkmal für TOM

    Deutschlands erstes Raucher-denkmal in Kassel enthüllt. Karikaturist Tom gestaltet Skulptur.




    weiter lesen

Anderes

  • klimaneutrales  Hosting bei domainFACTORY
    klimaneutrales Hosting bei domainFACTORY

Willkommen

Ralf Sotscheck

Geboren im April 1954 in Berlin-Lankwitz. Im Alter von drei Jahren in der Lage, zu telefonieren, um notfalls Hilfe rufen zu können, wenn die Eltern (Vater Postbeamter, Mutter Stenotypistin) abends ausgingen. Mit 14 Torschützenkönig der Schulmannschaft im Fußball (mit einem Tor – es war das einzige in der gesamten Saison, brachte aber einen Sieg ein). 1976 und 1977 Aufenthalt in Belfast als Deutschlehrer – ohne Erfolg. Auch am Ende des Schuljahres antworteten die Kinder auf die Frage nach ihrem Namen: „Zwölf Jahre alt.“ 1984 nach 22 Semestern Studium an der Freien Universität Berlin Diplom als Wirtschaftspädagoge ohne Aussicht auf einen Job. Deshalb 1985 Umzug nach Dublin und erste Versuche als Irland-Korrespondent für die tageszeitung taz, zwei Jahre später auch für Großbritannien zuständig. Und dabei ist es geblieben.

Wer das alles genauer wissen möchte, klicke hier.

Der Sarg blieb zu

Raymond McCord, 22 Jahre nachdem sein Sohn ermordet wurde

Aus Belfast RALF SOTSCHECK

Vor 22 Jahren wurde Raymond McCords Sohn im Nordirlandkonflikt ermordet. Der Brexit, fürchtet er, könne den Frieden auf der Insel gefährden.

Raymound McCord zeigt auf eine Stelle hinter einem verrosteten Zaun. „Hier haben sie meinen Sohn erschlagen“, sagt er. „Sie wollten ihn erschießen, aber die Pistole klemmte. Da haben sie ihm mit Betonbrocken den Schädel zertrümmert. Wir mussten den Sarg bei der Trauerfeier geschlossen lassen, weil der Anblick so furchtbar war.“ Das ist 22 Jahre her. McCord, heute 65 Jahre alt, meidet diesen Ort, er ist seitdem erst zum dritten Mal an diesem stillgelegten Steinbruch hoch über dem Dorf Ballyduff, einer Hochburg protestantisch-loyalistischer Terrororganisationen, rund zehn Kilometer vom Zentrum der nordirischen Hauptstadt Belfast entfernt. Ballyduff gehört zur Gemeinde Carnmoney, und dort, keine fünf Kilometer entfernt, ist Raymond Junior auf dem gemischtkonfessionellen Friedhof beerdigt.

weiter lesen

Chaos, Glück und Höllenfahrten

Wiglaf Droste - Chaos, Glück und Höllenfahrten

Wiglaf Droste - Eine autobiographische Schnitzeljagd

Mit Episoden aus dem Leben Wiglaf Drostes, erzählt von seinen Freunden Hans Zippert, Gerhard Henschel, Ralf Sotscheck, Christian Y. Schmidt, Rayk Wieland, Joe Bauer, Franz Dobler, Funny van Dannen, Fritz Eckenga u.a.

Erscheint bei EDITION-TIAMAT im März 2021

Hardcover ca. 340 Seiten ca. 20.- Euro ISBN 978-3-89320-273-7

Gebrauchsanweisung

  • Ralf Sotscheck - Gebrauchsanweisung für Irland

    Die Insel in Europas Nordwesten: vielleicht der Flecken Erde mit den meisten Klischees pro Quadratmeter. Was aber erwartet den Irlandreisenden wirklich? Eine der jüngsten Bevölkerungen, die nach zwanzig Jahren Wirtschaftsboom.......

  • hr2 - Doppelkopf

    hr2 - Doppelkopf

    Wieso müsste der Name des amerikanischen Präsidenten eigentlich Barack O'Bama lauten? Und weshalb gibt es in einem kleinen irischen Provinznest regelmäßig feurige Sambaabende für die vielen Brasilianer am Ort?

    Von hr2 am 15.08.2016 gesendet
    Autor: Thomas Plaul

     

    Die Wahrheit auf taz.de

    taz- Die Wahrheit

    Das doppelte Komplottchen
    Zum 60. Geburtstag von taz-Korrespondent Ralf Sotscheck wird ein lang gehütetes Geheimnis gelüftet: Der Mann ist zu zweit unterwegs. Von Michael Ringel

     

  • Belfast - Dokumentarfilm

    Belfast - Ein Dokumentarfilm

    Ein Dokumentarfilm von 1982 über den Konflikt in Nordirland, parteilich aus der Sicht der katholischen Minderheit gedreht. Der Konflikt wird im Wechsel von Statements, Bildimpressionen und Geschichtsexkursen aufgerollt. Bisweilen technisch unzulänglich und formal konventionell, gelingen dem Film doch Momente von erschreckender Authentizität. Hier jetzt zum anschauen.

     

    365 gute ©TOM-Tage 2022

    TOM Tages-Kalender 2022

    Und täglich grüßt der "365 GUTE ©TOM-TAGE!" Kalender 2022.